Das Anbringen der Rundösen

Sobald irgendein Stoff, wie zum Beispiel eine Plane, an ein Seil befestigt werden soll, kommen Rundösen zum Einsatz und ermöglichen einen festen Halt sowie eine maximale Sicherheit. Diese sollen als Verstärkung der jeweiligen Löcher dienen. Dabei gibt es die unterschiedlichen Rundösen in vielen Ausführungen sowie aus ganz unterschiedlichen Materialien, sodass diese immer entsprechend dem eigenen Bedarf gekauft werden können. Auch das Schweißen ist mit den Modellen von https://www.carmo.dk/de/faq/was-ist-hochfrequenz-schweisen/ möglich.

Die Materialien

Die Materialien spielen bei der Auswahl natürlich eine besonders wichtige Rolle und sollten daher beim Kauf der verschiedenen Produkte natürlich dringend beachtet werden. Folgende Materialien sind dabei besonders beliebt:

  • Messing
  • Vernickelte Produkte
  • Nirosta Rundösen
  • Kunststoff
  • Verzinkt

Vor allem die Metallösen sind sehr beliebt und erfreuen sich nicht ohne Grund an einer besonders großen Beliebtheit. So sind diese sehr robust und haben auch mit einer höheren Belastung keinerlei Probleme So werden Sie zum Beispiel bei Bootsplanen oder LKW-Planen genutzt. Bei den Ösen aus Messing kann beobachtet werden, dass diese vor allem im Innenbereich gerne eingesetzt werden. Sie haben zudem den Vorteil, dass sie einfacher verarbeitet werden können. Zusätzlich gibt es auch noch Ösen aus Kunststoff, welche zudem in vielen verschiedenen Farben erhältlich sind. So kommt auch noch Farbe ins Spiel, sodass auch bunte Akzente gesetzt werden können. Diese haben den Vorteil, dass diese zwar nicht robust, jedoch nicht ganz so strapazierfähig sind wie andere Ausführungen.

Das Anbringen der Rundösen

Rundösen lassen sich mit unterschiedlichem Werkzeug befestigen. So unter anderem mit einer speziellen Ösenzange oder anderem Werkzeug sowie einem Hammer. Bei der Verwendung der Werkzeuge und Ösen sollte immer darauf geachtet werden, dass nicht alle Ösenvarianten für jedes Werkzeug geeignet sind. Während bei der Ösenzange zum Beispiel auch selbstschneidende Ösen eingesetzt werden, sodass direkt ein Loch in der Plane ist, welches anso9nsten zusätzlich gemacht werden muss. Beim Zusammendrücken wiederum kann der Hammer behilflich sein.